Ganzkörpertrainer | © Thomas Becker

Fitnessparcour

Das perfekte Fitnessquartett! 4 Fitnessstationen stehen allen, die etwas für ihre Vitalität tun wollen, kostenfrei am Rheinufer zur Verfügung. Lage: im Holgertsweg, ca. 100 Meter rheinabwärts links neben der SCHOTTEL.

 



 Beintrainer | © Thomas Becker                                                                                           

Beintrainer pic | © Christine WernerBeintrainer

Dieses freischwingende Gerät kräftigt die Beinmuskulatur und fördert gleichzeitig die Beweglichkeit von unterem Rücken und vorderem Beckenbereich. Die rechts-links Koordination und der Gleichgewichtssinn werden in der Pendelbewegung mit trainiert. Zusätzlich steigern sich Ausdauer und Kondition. Der Beintrainer bringt die rechte und linke Gehirnhälfte in Einklang. Im Schwung der Pedalbewegung von Beinen und Becken hebt und senkt sich das Körperzentrum. Das beruhigt den Geist und hält gleichzeitig die Lebensenergie im Fluss, der Stoffwechsel wird aktiviert, die Entgiftung gefördert.

Hinweise zur Benutzung: Halten Sie sich mit beiden Händen an der Querstange fest. Steigen Sie auf die Pedale. Bewegen Sie die Pedale mit den Füßen gleichmäßig in entgegengesetzte Richtungen vor und zurück, als wenn Sie gehen wollen. Zur Vermeidung von Überdehnungen sorgt ein  speziell entwickeltes Stoppersystem für eine sanfte Bewegungsbegrenzung bei 55°.


Ganzkörpertrainer | © Thomas Becker

 

Ganzkörpertrainer pic | © Christine WernerGanzkörpertrainer

Der ganze Körper wird gleichmäßig und ausgewogen beansprucht. Durch das Ziehen und Schieben der Arme werden alle Armmuskeln und auch Brust und Schulter gekräftigt. Die Beinbewegung stärkt alle Muskeln von den Füßen aufwärts bis in den unteren Rücken und den Beckenboden hinein. In der fortlaufenden rechts-links Bewegung wird Koordination trainiert und die Ausdauer gesteigert.

Hinweise zur Benutzung: Halten Sie sich mit beiden Händen an den Handgriffen fest, und steigen Sie auf beide Pedale. Bewegen Sie sich im Rhythmus der Trittflächen und Griffstangen.


Rückentrainer | © Thomas Becker

Rückentrainer pic | © Christine WernerRückentrainer

Die spiralige Drehung des Körpers fördert nicht nur die Beweglichkeit der Wirbelsäule, sondern lockert, dehnt und kräftig gleichzeitig die Muskulatur von Rücken, Hüfte und Gesäß. Die sanften Rotationen mobilisieren die Wirbelsäule und lösen Blockaden. Die Energieverteilung im Körper und Vitalfunktion werden stimuliert. Die Massage der Lunge regt den Sauerstoffaustausch und damit gleichzeitig die Hirntätigkeit an.

Hinweise zur Benutzung: Vor Beginn der Übung die Sitzplatte so drehen, dass die Markierung auf der Platte genau in Richtung Standrohr zeigt. Setzen Sie sich auf das drehbare Sitzteil. Halten Sie sich mit beiden Händen am Handgriff fest, und stellen Sie beide Füße auf die Fußstütze. Drehen Sie das Sitzteil aus der Hüfte heraus nach links und rechts.


Schultertrainer | © Thomas Becker

Schultertrainer pic | © Christine WernerSchultertrainer

In der kreisenden Bewegung der Arme werden vor allem die Beweglichkeit im Schultergürtel und die Feinmotorik von Armen und Händen trainiert. Dabei werden die Handflächen massiert durch den leichten Druck auf die Scheiben. Die Möglichkeit, die Drehbewegung in unterschiedliche Richtungen zu variieren fördert Koordination und Balance. Der Schultertrainer verbindet Akupressur und Bewegung. Die Noppen auf den Drehscheiben massieren sämtliche Akupunkturpunkte in den Handflächen. Die runden, kreisförmigen Bewegungen von Armen und Schultern fördern Vitalität und Stoffwechsel, Blockaden lösen sich, die Atmung wird ruhiger und kann sich freier entfalten. In der fließenden Bewegung entspannen Geist und Seele.

Hinweise zur Benutzung: Stellen Sie sich mit einem leichten Ausfallschritt und leicht gebeugten Knien vor die beiden Drehscheiben. Legen Sie jeweils eine Hand auf die rechte und eine auf die linke Scheibe. Drehen Sie die Scheiben mit leichtem Druck in die gleiche oder in entgegengesetzte Richtung.

 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen