Umgehung B9 Bauschild 1952

Strassenbau

Anfang 1952 begannen die Arbeiten für die Umgehungsstraße B 9 mit dem Bau der Überführung an der Peterskapelle.

 

Umgehung B9 Bauschild 1952Umgehung B9 Bauschild 1952

 

Umgehung B9 Einfahrt aus Richtung Boppard 1952 | © Bildarchiv Ortsgemeinde SpayEinfahrt aus Richtung Boppard 1952

 

 

Umgehung B9 Bahnüberführung 1952 | © Bildarchiv Ortsgemeinde SpayBahnüberführung 1952

 

1953/54 | © Bildarchiv Ortsgemeinde Spay1953/54

 

Bild 1953/54 | © Bildarchiv Ortsgemeinde Spay1953/54
 

Nach 18monatiger Bauzeit erfolgte am 07.10.1953 die Freigabe für den Verkehr und brachte für die Anwohner der alten B 9 und den Unterricht an der Schule endlich die ersehnte Ruhe. Die Baukosten für die 2,4 km lange Strecke betrugen 2,5 Mio D-Mark.

 

Freigabe B9 1953 Prominenz | © Bildarchiv Ortsgemeinde SpayFreigabe 07.10.1953 Prominenz
 

Freigabe B9 1953 Fahrer der Prominenz | © Bildarchiv Ortsgemeinde SpayFreigabe 07.10.1953 Fahrer
 

Am Berghang entlang wurde ein schmaler Fuhrweg angelegt und beim Strüwer-Heilighäuschen ein Rastplatz mit einer Zufahrt über die Bahn zum Dorf.

Kopf einer Kolossal-statue des Kaisers Septimius Severus | © Bildarchiv Ortsgemeinde Spay
Bei den Bauarbeiten fanden sich oberhalb des Heilighäuschens Teile römischer Statuen, darunter der Kopf einer Kolossal-Statue des Kaisers Septimius Severus (röm. Kaiser von 193 - 211).

 

1976/77 erfolgte der Bau der Wirtschaftsunterführung zwischen den Anwesen Strack und Seus.

 

Am 24.7.1980 erfolgte die Freigabe der kreuzungsfreien Anbindung an die B 9.

 

Anbindung B9 1981 | © Bildarchiv Ortsgemeinde SpayAnbindung 1981 B9

 

 

1981 Oberdorf | © Bildarchiv Ortsgemeinde SpayAnbindung 1981 Oberdorf

 

Anbindung B9 1980 | © Bildarchiv Ortsgemeinde SpayUnterführung für die kreuzungsfreie Anbindung an die B9 gegenüber Anwesen Ruech 1980

Mehr anzeigen Weniger anzeigen